Tagessieg an WSC-HERTHA-BOCCIA

Landesligarunde am 26.7.2020

Am 26.7.2020 gab es am Sportplatz des WSC Hertha Wels eine Premiere: Auf der Bocciaanlage im Mauth Stadion fand erstmals die OÖ Boccia Landesliga statt. Dabei konnte die Union Wernstein ihren Vorjahrestitel knapp vor der Heimmannschaft aus Wels verteidigen. Die Entscheidung über den Sieg der Innviertler fiel jedoch erst in der letzten Kehre, als Robert Irsigler im Einzel mit einem 7:6 Sieg das Unentschieden gegen den direkten Titelkonkurrenten fixierte.
Für die Welser bleibt als Trost der Tagessieg aufgrund des besseren Punkteverhältnisses sowie der 2. Platz in der Endtabelle. Sektionsleiter Kurt Hutterer war mit der erstmaligen Austragung und Teilnahme der OÖ Boccia Landesliga mehr als zufrieden und gab sich für die Landesmeisterschaft in Wernstein siegessicher: “Unsere Spieler sind heiß auf einen Titel!”

Historischer Tag für Altmünster Gurus

Einen historischen Tag erlebten auch die “Gurus” aus Altmünster, die mit einem 3:1 Sieg gegen den 1. Linzer Boccia Verein den ersten Sieg der Vereinsgeschichte feierten. Die Mannschaft rund um Präzisionsschütze Thomas Buchegger, der 2 seiner 3 Spiele gewinnen konnte, hofft nun den Aufwärtstrend auch weiter fortsetzen zu können.

Die nächste Station der oberösterreichischen Bocciagemeinschaft ist am 22. August die Landesmeisterschaft in Wernstein. Dort werden die besten Einzel- und Doppelspieler Oberösterreichs im Turniermodus ermittelt.

Ergebnisse der 2. Runde:
1. LBV – Union Wernstein 1:3
BC Altmünster Gurus – WSC Hertha Wels 1:3
WSC Hertha Wels – 1. LBV 4:0
Union Wernstein – BC Altmünster Gurus 3:1
BC Altmünster Gurus – 1. LBV 3:1
WSC Hertha Wels – Union Wernstein 2:2

Tabelle:
1. Union Wernstein 14 Pkt.
2. WSC Hertha Wels 12
3. 1. Linzer Boccia Verein 4
4. BC Altmünster Gurus 3

Textquelle : mein Bezirk.at /´Ausgabe vom 2.8.2020

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. jens sagt:

    super burschen, weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code